Letzte Funksprüche

Funkspruch von Festungskommandent SS‐Obergruppenführer Pfeffer‐Wildenbruch an die Heeresgruppe Süd

(11.02.1945. 17:50 Uhr):

SS-Obergruppenführer Pfeffer-Wildenbruch
SS‐Obergruppenführer Pfeffer‐Wildenbruch

1. Die Verpflegung ist verbraucht, die letzte Patrone im Lauf. Kapitulation oder kampflose Niedermetzelung der Besatzung ist in Budapest die Wahl. Ich werde daher mit letzten kampffähigen deutschen Teilen, ungarische “Honvéds” und Pfeilkreuzlern offensiv um mir eine neue Kampf‐ und Versorgungsbasis zu erkämpfen.
2. Breche 11.2. mit Beginn der Dunkelheit aus. Erbitte Aufnahme zwischen Szomor – Máriahalom. Falls dort Aufnahme nicht möglich, werde in das Pilisgebirge vorstoßen. Erbitte dort Aufnahme im Raum nordwestlich Pilisszentlélek.
3. Leuchtzeichen: Zweimal Grün: Eigene Truppen, usw.
4. Stärken: Deutsche 23.900 davon 9.600 Verwundete, Ungarn 20.000 davon 2.000 Verwundete, Zivilisten 80 bis 100.000.”

Antwort von General Otto Wöhler, Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Süd:

General Otto Wöhler, Oberbefehlshaber
General Otto Wöhler, Oberbefehlshaber

Deutsche Soldaten! Ungarische Waffenbrüder! In einem Moment, wo Euer heldenhafter Kampf zu Ende geht und sich Euer Soldatenschicksal erfüllt, grüßen Euch noch einmal die Armee und die Heimat! Mit Dank und tiefer Ehrerbietung verneigen sich Deutschland und Ungarn vor seinen heldenhaften Söhnen. Getreu Eurem Fahneneid habt Ihr Euer Leben bis zum letzten Atemzug und mit äußerster Hingabe riskiert. Es war ein ungleicher Kampf, den Ihr gegen eine vielfache Übermachtführend musstet; umso höher ist Euer beispielhafter Heldenmut zu bewerten. Euer Pflichtbewusstsein und Eure Standhaftigkeit haben es der Führung und der Armee ermöglicht, an der westungarischen Front Maßnahmen gegen den Feind durchzuführen und damit seinen Plan zu vereiteln, die gesamte Front zu zerschlagen, Ungarn niederzurennen und Richtung Wien vorzurücken. Zwanzig sowjetische Divisionen, mehrere schwere Armeekorps und nahezu Tausend Flugzeuge habt Ihr auf Euch gezogen und gebunden. Eure erfolgreiche Verteidigung hat die Kampfkraft des Feindes bedeutend geschwächt. Jeder Rotarmist, den Ihr abgelenkt habt, jeder Panzer, den Ihr vernichtet habt, jedes Flug, das Ihr abgeschossen habt, hat den Feind geschwächt, der zur Vernichtung des deutschen und ungarischen Volkes vorwärtsflutet. Die Geschichte wird Euren unbeugsamen Widerstand gegen den kultur‐ und volksvernichtenden Bolschewismus sogar noch höher bewerten als den militärischen Erfolg, den Ihr in der größten Städteschlacht aller Zeiten errungen habt, ebenso Euren Idealismus, mit dem Ihr Euch der östlichen Steppenflut entgegengestellt habt. Die Verteidigung von Budapest wird für die europäischen Nationen für immer ein leuchtendes Beispiel von Pflichterfüllung bleiben. Euer erschütterndes Beispiel verflucht jedwedes feiges Aufgeben, Eure Größe ist Quell der Zukunft, Eure ehrenvollen Taten bedeuten Leben. Soldaten von Budapest, Ihr habt einen Geist bewiesen, durch den sich Deutschland und Ungarn in neue Höhen emporheben werden. Wir hoffen, dass wir uns einmal in einer großen, freien Heimat widersehen werden. Euch Kameraden, die ihr den Ring um Budapest durchbrochen habt, gehört unsere hilfreiche Hand. Heil und Treue dem Führer! Heil dem Führer der ungarischen Nation!”